Seereich Aquatropolis
Es ist: 21.02.2018, 09:58 Uhr


ACBN
AsaiCorp Schlachtschiff aufgetaucht  -  [30 Jahr' - Schönes Haar!] Die Bürger von Aquatropolis gratulieren der Volkstribunin  -  Menschenschwemme vor Frankenfels  -  Die Gouvernementpolizei bittet um ihre Mithilfe!  -  Stürmische See rund um Frankenfels
Loading...

Verfassung des Seereiches
Verfasser Nachricht
Hank ScorpioOptionen
Neptun
Administratoren

  • Beiträge:  4.614
  • Registriert seit:  Sep 2008

  • Neptunische Streitkräfte: Neptun


Beitrag: #1
Verfassung des Seereiches
27.07.2009, 09:18, Uhr

Artikel 1 Bürgerrechte

Abs. 1
Jeder Bürger hat das Recht auf Eigentum, Freiheit und Leben. Dieses Recht verwirkt er bei Hochverrat.

Abs. 2
Aquatropolis liefert keine Staatsbürger an andere Staaten oder Behörden aus. Jedem Asylantrag wird stattgegeben.

Abs. 3
Jeder Bürger hat Anspruch und Zugang auf und zur Bildung. Der finanzielle Status eines Bürgers oder seiner Familie darf nicht zum Bildungsausschlusskriterium führen.

Abs. 4
Eigentlich herrschen Rede- und Meinungsfreiheit.

Abs. 5
Jeder Bürger hat das Recht, sein Anliegen, seine Vorschläge oder Wünsche bei der Regierung vorzutragen.

Abs. 6
Bürger dürfen Parteien, Organisationen und politische Verbände gründen.

Abs. 7
Die freie Ausübung der Religion und des Glaubens wird gewährleistet.

Abs. 8
Jeder Bürger muss treu hinter dem Staat und seiner Regierung stehen.

Artikel 2 Die Nummern und der Graue Rat

Abs. 1
Das Nummernsystem ist abgeschafft

Abs. 2
Der Graue Rat ist abgeschafft

Artikel 3 Der Volkstribun

Abs. 1
Der Volkstribun ist der Regent des Seereiches, ihm ist alles und jeder untergeordnet, seine Arbeit ist es, im Interesse des Volkes zu handeln und Schaden von diesem abzuwenden.

Abs. 2
Der Volkstribun ernennt und entlässt die Konsorzirate.

Abs. 3
Nur der Volkstribun unterzeichnet Staatsverträge und Gesetze. Erst mit der Unterschrift werden diese gültig.

Abs. 4
Seine Nachfolge oder Vertretung legt der Volkstribun selbst fest, wenn er verschollen ist, wählt das Volk des Seereiches einen neuen Volkstribun.

Abs. 5
Nur der Volkstribun spricht Kriegserklärungen aus.

Abs. 6
Der Volkstribun darf staatsfeindliche Organisationen verbieten.

Art. 4 Die Konsorzirate

Abs. 1
Die Konsorziräte (auch Konsorzirate) bilden zusammen mit dem Volkstribun im Konsorziratorium den Regierungsrat.

Abs. 2
Konsorzirate legen Gesetzesentwürfe vor und fungieren als Ressortleiter innerhalb der Regierung. Sie werden vom Volkstribun erhoben und fallen gelassen. Ihre Befugnisse kann der Volkstribun durch spezielle Gesetze näher definieren.

Abs. 3
Konsorzirate dürfen Kompetenzen an Vertreter übertragen. Gegenüber diesen Vertretern hat der Volkstribun Vetorecht. Darüber hinaus hat der Volkstribun überhaupt jedes Recht.

Art. 5 Die Gouverneure

Abs. 1
Gouverneure verwalten Provinzbezirke als je nach Festlegung des Volkstribunes gewählte oder bestimmte Regierungsvertretung.

Art. 6 Steuern

Abs. 1
Jeder Bürger und Unternehmen des Seereiches ist steuerpflichtig.

Art. 7 Das Rechtswesen

Abs. 1
Der Friedensrichter wird alle vier Monate vom Volk gewählt.

Abs. 2
Der Friedensrichter ist für alle Rechtsbelange verantwortlich
Er entscheidet unabhängig und ist in seinen Entscheidungen frei.

Abs. 3
Grundlagen seiner Entscheidungen sind die Verfassung, erlassene Gesetze, ergangene Urteile und die ungeschriebenen Regeln.

Abs. 4
Der Volkstribun hat ein Vetorecht (Amnestie) gegen die vom Friedensrichter gesprochenen Urteile.

Abs. 5
Sollte es keinen Friedensrichter geben oder dieser verschollen sein, so übernimmt der Volkstribun die Rechtsprechung.

Art. 8 Wissenschaft

Abs. 1
Aquatropolis ist der Wissenschaft und Forschung verpflichtet.

Abs. 2
Wissenschaftliche Staatsämter werden vom Volkstribun oder dem zuständigen Konsorzirat vergeben.

Abs. 2
Die Gründung von verfassungs- und rechtskonformen privatwissenschaftlichen Instituten und Akademien ist erlaubt.

Abs. 3
Im Falle einer Abwägung von Forschungsinteressen gegen individuellen Rechten, ist dies vom Friedensrichter zu beurteilen.

Abs. 4
Experimente an Menschen sind untersagt.

Abs. 5
Der Staat unterstützt Bürger entsprechend Art. 1 Abs. 2.

Art. 9 Miliz und Militär

Abs. 1
Die Armee umfasst alle Waffensektionen, respektive die Streitkräfte, die Polizei und den Geheimdienst, sowie alle Waffengattungen der Marine, des Heers und der Luftwaffe.

Abs. 2
In Friedenszeiten untersteht das Militär dem Konsorzirat des Krieges, in Kriegszeiten dem Volkstribun direkt.

Abs. 3
Ansprechpartner für die Regierung ist die oberste Militärleitung, bei der Polizei der Polizeichef.

Abs. 4
Das Militär kann auf Antrag vom Gericht zur Durchsetzung der Rechtssprechung ersucht werden, ansonsten ist dafür die Polizei zuständig.

Abs. 5
Jeder Bürger ist verpflichtet, regelmäßig an militärischen Übungen teilzunehmen.

Artikel 10 Definition des Staatsgebietes

Abs. 1
Das Staatsgebiet beinhaltet folgende Gebiete:
a)des alten Seereiches: Heringsinsel, Schatzinsel, NeuBergen, Frankenfels, Pura Pura, Balu, Brandenfeld, Atollsümpfe, Aquatropolis City, Kleine Insel unten links, Glombitsch, Winkelinsel, Jabbha, Ethna und Namenlos Eiland.
b)des neuen Seereiches: Schafsinsel, Aquatica, Tangoran.
c)sowie sämtlichen Wasserflächen, die innerhalb der Grenzen des Seereiches liegen.

Abs. 2
Eine Trennung oder Teilung einzelner Teile des Staatsgebietes ist nicht möglich.

Abs. 3
Das Seereich sieht sich als einzig legitime Schutzmacht der Länder Dschanabath und Devon.

Artikel 11 Gültigkeit dieser Verfassung

Abs. 1
Diese Verfassung gilt auf dem gesamten Staatsgebiet des Seereiches Aquatropolis.

Abs. 2
Diese Verfassung kann nur durch den Volkstribun geändert oder für ungültig erklärt werden.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Nach Oben
Jeanne DuchampOptionen
Volkstribunin
Volkstribun

  • Beiträge:  12.413
  • Registriert seit:  Sep 2008

  • Dienstgrad: Konteradmiral
  • Neptunische Streitkräfte: 



  
 


Beitrag: #2
Verfassung des Seereiches ab 04.06.2017
04.06.2017, 15:40, Uhr

Artikel 1 Bürgerrechte

Abs. 1
Jeder Bürger hat das Recht auf Eigentum, Freiheit und Leben. Dieses Recht verwirkt er bei Hochverrat.

Abs. 2
Aquatropolis liefert keine Staatsbürger an andere Staaten oder Behörden aus. Jedem Asylantrag wird stattgegeben.

Abs. 3
Jeder Bürger hat Anspruch und Zugang auf und zur Bildung. Der finanzielle Status eines Bürgers oder seiner Familie darf nicht zum Bildungsausschlusskriterium führen.

Abs. 4
Eigentlich herrschen Rede- und Meinungsfreiheit.

Abs. 5
Jeder Bürger hat das Recht, sein Anliegen, seine Vorschläge oder Wünsche bei der Regierung vorzutragen.

Abs. 6
Bürger dürfen Parteien, Organisationen und politische Verbände gründen.

Abs. 7
Die freie Ausübung der Religion und des Glaubens wird gewährleistet.

Abs. 8
Jeder Bürger muss treu hinter dem Staat und seiner Regierung stehen.

Artikel 2 Die Nummern und der Graue Rat

Abs. 1
Das Nummernsystem ist abgeschafft

Abs. 2
Der Graue Rat ist abgeschafft

Artikel 3 Der Volkstribun

Abs. 1
Der Volkstribun ist der Regent des Seereiches, ihm ist alles und jeder untergeordnet, seine Arbeit ist es, im Interesse des Volkes zu handeln und Schaden von diesem abzuwenden.

Abs. 2
Der Volkstribun ernennt und entlässt die Konsorzirate.

Abs. 3
Nur der Volkstribun unterzeichnet Staatsverträge und Gesetze. Erst mit der Unterschrift werden diese gültig.

Abs. 4
Seine Nachfolge oder Vertretung legt der Volkstribun selbst fest, wenn er verschollen ist, wählt das Volk des Seereiches einen neuen Volkstribun.

Abs. 5
Nur der Volkstribun spricht Kriegserklärungen aus.

Abs. 6
Der Volkstribun darf staatsfeindliche Organisationen verbieten.

Art. 4 Die Konsorzirate

Abs. 1
Die Konsorziräte (auch Konsorzirate) bilden zusammen mit dem Volkstribun im Konsorziratorium den Regierungsrat.

Abs. 2
Konsorzirate legen Gesetzesentwürfe vor und fungieren als Ressortleiter innerhalb der Regierung. Sie werden vom Volkstribun erhoben und fallen gelassen. Ihre Befugnisse kann der Volkstribun durch spezielle Gesetze näher definieren.

Abs. 3
Konsorzirate dürfen Kompetenzen an Vertreter übertragen. Gegenüber diesen Vertretern hat der Volkstribun Vetorecht. Darüber hinaus hat der Volkstribun überhaupt jedes Recht.

Art. 5 Die Gouverneure

Abs. 1
Gouverneure verwalten Provinzbezirke als je nach Festlegung des Volkstribunes gewählte oder bestimmte Regierungsvertretung.

Art. 6 Steuern

Abs. 1
Jeder Bürger und Unternehmen des Seereiches ist steuerpflichtig.

Art. 7 Das Rechtswesen

Abs. 1
Der Friedensrichter wird alle vier Monate vom Volk gewählt.

Abs. 2
Der Friedensrichter ist für alle Rechtsbelange verantwortlich
Er entscheidet unabhängig und ist in seinen Entscheidungen frei.

Abs. 3
Grundlagen seiner Entscheidungen sind die Verfassung, erlassene Gesetze, ergangene Urteile und die ungeschriebenen Regeln.

Abs. 4
Der Volkstribun hat ein Vetorecht (Amnestie) gegen die vom Friedensrichter gesprochenen Urteile.

Abs. 5
Sollte es keinen Friedensrichter geben oder dieser verschollen sein, so übernimmt der Volkstribun die Rechtsprechung.

Art. 8 Wissenschaft

Abs. 1
Aquatropolis ist der Wissenschaft und Forschung verpflichtet.

Abs. 2
Wissenschaftliche Staatsämter werden vom Volkstribun oder dem zuständigen Konsorzirat vergeben.

Abs. 2
Die Gründung von verfassungs- und rechtskonformen privatwissenschaftlichen Instituten und Akademien ist erlaubt.

Abs. 3
Im Falle einer Abwägung von Forschungsinteressen gegen individuellen Rechten, ist dies vom Friedensrichter zu beurteilen.

Abs. 4
Experimente an Menschen sind untersagt.

Abs. 5
Der Staat unterstützt Bürger entsprechend Art. 1 Abs. 2.

Art. 9 Miliz und Militär

Abs. 1
Die Armee umfasst alle Waffensektionen, respektive die Streitkräfte, die Polizei und den Geheimdienst, sowie alle Waffengattungen der Marine, des Heers und der Luftwaffe.

Abs. 2
In Friedenszeiten untersteht das Militär dem Konsorzirat des Krieges, in Kriegszeiten dem Volkstribun direkt.

Abs. 3
Ansprechpartner für die Regierung ist die oberste Militärleitung, bei der Polizei der Polizeichef.

Abs. 4
Das Militär kann auf Antrag vom Gericht zur Durchsetzung der Rechtssprechung ersucht werden, ansonsten ist dafür die Polizei zuständig.

Abs. 5
Jeder Bürger ist verpflichtet, regelmäßig an militärischen Übungen teilzunehmen.

Artikel 10 Definition des Staatsgebietes

Abs. 1
Das Staatsgebiet beinhaltet folgende Gebiete:
a)des alten Seereiches: Heringsinsel, Schatzinsel, NeuBergen, Frankenfels, Pura Pura, Balu, Brandenfeld, Atollsümpfe, Aquatropolis City, Kleine Insel unten links, Glombitsch, Winkelinsel, Jabbha, Ethna und Namenlos Eiland.
b)des neuen Seereiches: Schafsinsel, Aquatica, Tangoran.
c)alle Inseln im Planquadrat N 16 der OIK-Karte
d)sowie sämtlichen Wasserflächen, die innerhalb der Grenzen des Seereiches liegen.

Abs. 2
Eine Trennung oder Teilung einzelner Teile des Staatsgebietes ist nicht möglich.

Abs. 3
Das Seereich sieht sich als einzig legitime Schutzmacht der Länder Dschanabath und Devon.

Artikel 11 Gültigkeit dieser Verfassung

Abs. 1
Diese Verfassung gilt auf dem gesamten Staatsgebiet des Seereiches Aquatropolis.

Abs. 2
Diese Verfassung kann nur durch den Volkstribun geändert oder für ungültig erklärt werden.

~ Regentin des Seereiches ~
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Nach Oben

  • Beiträge:  7.066
  • Registriert seit:  Sep 2008

  • Neptunische Streitkräfte: 


Beitrag: #3
RE: Verfassung des Seereiches
04.06.2017, 18:49, Uhr

Wir sollten das bei Gelegenheit mal gründlich überarbeiten.

Physik ist, wenn ein punktförmiger Affe im Vakuum ein masseloses Seil hochklettert.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren Nach Oben



[-]
Gehe zu:

Nach oben | | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation
Seereich Aquatropolis © 2012