Seereich Aquatropolis

Normale Version: Geschäftsstelle der Biberhausen-Stiftung
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
[Bild: i4536bbykf9.jpg]

Biberhausen-Stiftung
-Geschäftsstelle-
Frankenfels
Zahnd-Straße 1 (rechte Gebäudeseite)
Sehr geehrte Damen und Herren,

vorbehaltlich der Genehmigung durch die Regierung kündige ich als zukünftiger Geschäftsführer die Gründung der

Biberhausen-Stiftung

zum 01.02.2017 an.

Die wohltätige Stifterin und Neubürgerin Barbarella Biberhausen, die sich momentan noch zur Begrüßung in einer Einrichtung der Regierung befindet, lässt hierzu auf diesem Notizzettel mitteilen:

Handlung
* zieht die Brille auf und liest vor *


Liebe Mitmenschen und potentielle Spender,

es gibt heute leider noch große Not in diesem Reich.
Das ist mir deutlich geworden, als ich ein verwahrlostes Flötenmädchen an der Küste dieser Insel kennenlernen durfte. Nach eigenen Angaben erst 12 Jahre alt, jedoch bereits als billige Söldnerin der Aquamarine mißbraucht, keinerlei höhere Bildung, nur zu rohen Tätigkeiten ausgebildet, als Befehlsempfängerin zum klaren Denken nicht befähigt, die seelische Not kann es nur noch mit Alkohol und Niktotin lindern.
Die großartigen Kameraden der Aquamarine, die tagtäglich ihre schützenden Hände über unser Reich halten, sprechen es aus Gefälligkeit mit Major oder anderen Phantasietiteln an. Aber das reicht meines Erachtens nicht.
Die Biberhausen-Stiftung will Bildung ermöglichen, Unterkunft und Erziehung bieten, damit aus diesen zarten Kindern gereifte Personen werden, die dann mit der gebotenen Brutalität die Expansion unseres glorreichen Seereiches ermöglichen können.
Ich werde zu gegebener Zeit die Details erläutern und sie zu einer Spende ermutigen.
Bis dahin grüßt Ihre Barbarella Biber (Mist - Kugelschreiber kaputt)
Handlung
bekommt davon zufällig mit - so wie sich das gehört.

Biberhausen sitzt also im Knast und schreibt Zettel, die mit "Mist - Kugelschreiber kaputt" enden. Sehr merkwürdig...


...
Handlung
Ein Schreiben geht ein

Sehr geehrter Herr Smearlapp,

vielen Dank für Ihre Anfrage bzgl. des Verbleibes von Frau Barbarella Biberhausen.

Gern teile ich Ihnen mit, dass sich derzeit eine meiner Gesandten vor Ort befindet, um sich persönlich zu versichern, wie es um Frau Biberhausen bestellt ist.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen erst weitere Informationen mitteilen kann, wenn mir die Gesandte berichtet hat.

Mit freundlichen Grüßen
[Bild: 8_13_08_12_8_34_37.gif] [Bild: 8_04_12_12_9_17_12.gif]
J. Duchamp
Ich muß Ihnen heute mit großem Bedauern mitteilen, daß sich unsere anfänglich wohltätige Stifterin wohl einfach vom Acker gemacht hat.
Daher können wir uns - trotz Auftrag - bis auf Weiteres nicht um das oder die Flötenmädchen dieses Reiches kümmern. Traurig - aber wahr!
----------
Damit wenigstens ein paar Märker reinkommen, vermieten wir die linke Gebäudeseite an ein wildes Mütterchen oder an eine soziale Institution.
Militäreinrichtungen sind unerwünscht.
Bewerbungen ---> Bitte mit einer gefälligen MM-Schmierbeilage in den Hausbriefkasten einwerfen.
Handlung
telefoniert mit dem A.C.B.N.

Ist mir völlig wurscht, was so ein Werbebanner zur besten Sendezeit kostet.
Die Biberstein-Stiftung kommt dafür auf! Und Ende!
Handlung
Die üppig dimensionierte Plakatwand wird auf dem Grundstück der Biberhausen-Stiftung postiert.
Al Smearlapp bedankt sich bei den Handwerkern, spendiert ein Paar Flaschen wildgurkenfreies Wildgurkenbier und übergibt gleich ein paar Kampagnen-Buttons an vorbeischlendernde Passanten.

[Bild: i4578bxxpfh.jpg]

Handlung
Spricht die Passanten an

Falls Sie Fördermitglied der Stiftung werden wollen, darf ich Sie in die Geschäftsräume bitten. Dort habe ich ein paar Beitrittsformulare ausgelegt.
Sie können mich auch beim Stiftungs-Frühschoppen an jedem Sonntagmorgen im Walfisch sprechen, die alkoholischen Getränke gehen dort auf meinen Nacken.
Formblatt I/2017

Antrag auf Aufnahme als Fördermitglied

Ich,


Name: .......................................................

wohnhaft: ...................................................

bin ein aufrechter Aquatropolitaner / eine aufrechte Aquatropolitanerin
(Nichtzutreffendes streichen) und beantrage hiermit die Aufnahme als Fördermitglied in die Biberhausen-Stiftung i.Gr.

zum ...........................

Ich verpflichte mich monatlich eine nicht registrierte Muschelmark als meinen Beitrag auf der Zahlstelle der Biberhausen-Stiftung einzuzahlen.

........................, den ................
(Ort) ---------------------------- (Datum)

............................................
(Unterschrift)
Handlung
Schiebt einen Schreibtisch und zwei Stühle in ein Nebenzimmer und klebt einen Karton mit der Aufschrift "Eiländischer Honorarkonsul" an die Türe.