Seereich Aquatropolis
Es ist: 26.09.2017, 09:58 Uhr


Anna deWinter
Besucher
Offline
Allgemeine Informationen
Foruminformationen
  • Registriert seit: 05.05.2009
  • Ortszeit: 26.09.2017 um 08:58
  • Letzter Besuch: 24.03.2017 20:55
  • Gesamte Onlinezeit: 3 Stunden, 47 Minuten, 37 Sekunden
  • Empfohlene Benutzer: 0
  • Auszeichnungen: 0
  • Kommentare erhalten: 0
  • Kommentare abgegeben: 0

Kontaktdetails
Beiträge
Beiträge (gesamt): 33 (0,01 Beiträge pro Tag | 0.03 Prozent aller Beiträge)
(Alle Themen findenAlle Beiträge finden)
Zuletzt verfasste Beiträge
RE: Datenerfassung  (Geschrieben am 24.03.2017 um 20:35 Uhr)
SimOff
Pardon. Ich hab ja auch Handlung mit so verwechselt, kommt davon wenn man abgelenkt ist...Zunge raus

Ach so. Ich hab nur Gesprächfetzen mitbekommen. Haben wir hier überhaupt Priester? Eigentlich ist doch Großneptunistiscer Glauben eher eine Gestes- und Lebenshaltung. Und dafür sind sicher keine Vermittler nötig, die uns ausdeuten, was der Herr wünscht. Der meldet sich bei Bedarf vermutlich schon selber...großes Grinsen
Handlung
schaut den ihr unbekannten Gast an...

Willkommen smile
Wieso meint Oberleutnant Watanabe eigentlich, Sie wären freundlicher als der Durchschnittsgläubige?
Nicht, daß das ein Problem wäe, im Gegenteil. Wir sollten, wann immer möglich, freundich zur Welt sein. Ist ja unsere, genauer eigentlich gehört sie dem Herrn.
RE: Datenerfassung  (Geschrieben am 24.03.2017 um 09:53 Uhr)
SimOff
streift durch die Kirche, trifft auf Major Asai und eine Unbekannte.
Hallosmile
Wer will hier wen massakrieren und warum großes Grinsen ?
RE: Neuer Frankenfelser Neptun  (Geschrieben am 03.01.2017 um 17:37 Uhr)
Leserbrief

Die Fischer sollen mal nicht jammern.
Abgesehen davon dass es eh eine Respektlosigkeit ist, einer hochverehrten düsteren Persönlichkeit ähnelnde Fische einzudosen.
Seid einfach nicht so gierig oder fangt nicht so flache oder nicht so düstere Fische.
Lasst doch die Bestände sich erholen. In den staatenlosen Gebieten rennen genug nutzlose Menschen rum, die Konservenfabriken auf viele Jahrzehnte auszulasten. Und notfalls gibt es ja noch die Bewohner demokratischer Staaten.
Anstatt selber zu überlegen, ruft man nach dem Staat.
Man fragt sich doch, woher diese Haltung eingeschleppt wurde.
RE: An der Bar  (Geschrieben am 05.03.2016 um 13:02 Uhr)
Handlung
wendet sich mit freundlichem Lächeln an die junge Dame hinter dm Tresen....
Ich hätte gerne einen großen, starken Kaffee mit viel Zucker und Sahne. Dazu bitte einen guten und großen Weinbrand. Ach ja..., sollten Sie gute Zigarillos haben, bitte auch einen davon.
RE: Tisch  (Geschrieben am 05.03.2016 um 12:54 Uhr)
Handlung
tritt an den Tisch, salutiert kurz, reicht der Lady einen Zettel und flüstert ihr was zu. Auf eine fast unmerkliche Handbewegung begibt sie sich an die Bar...
RE: Staatstheorie I - Herrschaftssysteme  (Geschrieben am 20.01.2016 um 17:52 Uhr)
Nun ja, ich verstehe, daß man in einer Einführung stark verkürzen muß. aber diesen scharfen Gegensatz zwischen Volkswohl und Eigennutz halte ich einfach prinzipiell für "Küchendialektik"
Und ich glaube auch nicht, daß das Reich unter eine der genannten Kategorien fällt. Anfangs waren wir vielleicht mal eine Diktatur. aber alles hat sich doch drastisch geändert. Machen wir uns doch nichts vor: unsere politische Organisation ist nun doch eigentlich vorzivivilisatorisch. Bei all unserer Hochtechnologie, eigentlich sind wir doch von unserer Staatsorganisation her zu einer Art archaischer Stammesgeselllschaft geworden. Ohne geschriebene Gesetze, mit starken Selbstreinigungskräften, jeder "Stammesangehörige" könnte im Regierungssitz eine Debatte über sonstwas anzetteln, wie auf einem Thing oder so und ich glaube kaum, daß die "Stammesältesten" bei unserer schwer bewaffneten Horde so einfach drüberbügeln könnten, wenn die Sache essentiell ist. . Und irgendwie ist sowas ja am stabilsten. Wilde mit Hochtechnologie...großes Grinsen
Jedenfalls hoffe ich sehr auf die Fortsetzung und Vertiefung dieses Themas hier.
RE: Staatstheorie I - Herrschaftssysteme  (Geschrieben am 18.01.2016 um 20:55 Uhr)
Herr v. Oberstein, ich kann Ihre Ausführungen nachvollziehen. Aber nur teilweise. ich verstehe z.B. nicht die Trennung der Herrschaftsausübung
in eigenem und in Volksinteresse. Auch Ihre Ausführungen über die Demokratie... wieso halten Sie diese Ordnung für die potientiell dauerhafteste?
Und die Differenzierungen in diesem System?
Was das Reich angeht, wir bezeichnen uns als Diktatur. Aber was sind wir eigentlich wirklich? Eine eigene neue Ordnung möglicherweise? Wenn sie natürlich in weiteren Teilen der vorlesungsreihe darauf eingehen werden, vergessen und entschuldigen Sie bitte meine Fragen.
RE: Staatstheorie I - Herrschaftssysteme  (Geschrieben am 17.01.2016 um 21:01 Uhr)
Handlung
meldet sich, um eine Frage zu stellen
RE: Staatstheorie I - Herrschaftssysteme  (Geschrieben am 15.01.2016 um 21:10 Uhr)
Handlung
folgt den Ausführungen des Dozenten aufmerksam und mit zunehmender Skepsis...
RE: ---q'Qyyh's Laden---  (Geschrieben am 23.08.2014 um 21:04 Uhr)
Ich wollte mich erstmal unverbindlich umschauen.
So ganz allgemein, spezielle Elektronik, auch arg Retro, Biotec und Organe aller Art gehen immer. Sie werden es schon herausfinden.
Vermutlich wäre auch eine Art Beschaffungsservice für ALLES ziemlich gut. Muss nicht auf jeder Stufe für jeden sein, so eine Art Kundenkarten verschiedener Priorität vielleicht...
Wie auch immer, richten Sie sich ein, ich komme wieder smile.
Guten AbendAugenzwinkern
Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.

Sie können diesem Benutzer keinen Kommentar schreiben, weil sie keine Berechtigung haben..
Über Anna deWinter
  • Geburtstag: Nicht angegeben
  • Geschlecht: 
  • Dienstgrad: 
  • Beruf: 
  • Amtstitel: 
  • Adelstitel: 
  • Akademischer Titel: 
  • Herkunft: 
  • Heimat: 
  • Interessen / Hobbies: 
  • Lebensziel: 
  • Leitspruch: 
  • Evilnessfaktor: 
  • Konfesion: 
  • Beschreibung: 
  • Neptunische Streitkräfte: 
Auszeichnungen
Keine Auszeichnungen vorhanden.
Freunde

Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation
Seereich Aquatropolis © 2012